WEIGANG.NEO Glossar


Aktor

Aktoren wandeln elektrische Signale (z.B. vom Steuerungs­computer ausgehende Befehle) in mechanische Bewegung (oder andere physikalischen Größen) um und greifen damit aktiv in den Prozess ein.


BULK-Erfassung

Die BULK-Erfassung ermöglicht die zeitgleiche Identifikation mehrerer RFID-getaggter Objekte. Ein bestimmtes Protokoll ermöglicht die einzelne Adressierung der Tags.


eKanban / Kanban-Methode

Die Kanban-Methode hilft bei der Reduktion der Bestände von Vorproduk­ten, indem es dafür sorgt, dass nur das produziert wird, was auch wirklich gebraucht wird. Nach Verbrauch eines Gebindes wird die Kanban-Karte als Signal zur Nachproduktion bzw. zum Nachfüllen an die Quelle übermittelt.

Bei eKanban werden alle Kartenbewegungen und damit der Warenbestand automatisch per Barcode- oder RFID-Scan erfasst. Da­durch werden Kanban-Signale automatisch und in Echtzeit übermittelt und verarbeitet.


ERP – Enterprise- Resource-Planning

ERP-Systeme sind Softwarelösungen zur Planung und Steue­rung unternehmerischer Ressourcen wie Maschinen, Material, Personal und Kapital.


Frequenzbereiche

RFID-Systeme arbeiten in verschiedenen Frequenzbereichen, je nach Art der Anwendung:

Niedrigfrequenzbereich (LF)

30-500 kHz geringe Reichweite

Hochfrequenzbereich (HF)

10-15 MHz mittlere Reichweite

Ultrahochfrequenzbereich (UHF)

850 – 950 MHz hohe Reichweite


IoT – Internet of Things / Internet der Dinge

IoT bezeichnet die Vernetzung und Kommunikation von und zwischen Kleingeräten. Die M2M (Machine-to-Machine) Kom­munikation soll den Menschen bei seiner Arbeit unterstützen. IoT steht auch für Dezentralisierung, da Befehle nicht über einen zentralen Server übermittelt sondern direkt zwischen Akteuren ausgetauscht werden.


Middleware / Zwischenanwendung

Eine Middleware ist eine zusätzliche Schicht in einer Software-Architektur. Ihre Aufgabe ist es, Zugriffsmechanis­men auf unterhalb angeordneten Schichten zu vereinfachen. «coNEO übernimmt beispielsweise die Informationsbereitstellung aus untergeordneten Schichten für die Assistenzsysteme in Ihren Prozessen oder löst Meldungen im Fall in einer Abweichung aus. Darüber hinaus übernimmt «coNEO“ die Verbindung zu ERP-Systemen. Somit entlastet es die Anwenderprogramme, erhöht die Produktivität und optimiert den Leistungsprozess.


NFC-Reader – Near Field Communication / Nahfeld-Kommunikation

NFC-Reader sind RFID-Lesegeräte im Hochfrequenz­bereich. Die Datenübertragung erfolgt über eine sehr kurze Distanz. Dabei löst der Mitarbeiter aktiv und direkt die Lesung des Transponders aus.


Kleinstrechner

Ein Kleinstrechner ist ein kostengünstiges und leistungsstarkes Computersystem bei dem sämtliche elektronische Komponenten, die zum Betrieb benö­tigt werden, auf einer einzigen Leiterplatte zusammengefasst sind.

OPC-UA – Open Platform Communication-Unified Architecture


OPC-UA ist ein Übertragungsstandard und ein industrielles M2M (Machine-to-Machine) Protokoll. Es ist fähig, Maschi­nendaten, wie Prozess- oder Messwerte nicht nur zu trans­portieren, sondern auch für Maschinen lesbar, semantisch zu beschreiben. OPC-UA ist plattform- bzw. betriebssystemneut­ral und ermöglicht die Kommunikation zwischen allen an der Produktion beteiligten Akteuren. Zudem schafft es eine sichere und zuverlässige Datenerfassung und -übermittlung.


RFID – Radio-Frequency-Identification / Identifizierung mit Hilfe elektromagnetischer Wellen

RFID-Systeme sind Sender-Empfänger-Systeme, die Objekte mittels Radiowellen automatisch und berührungslos lokalisieren und identifizieren. Das System besteht aus einem Transponder (Tag) der mit einem Identifikationscode versehen ist und einem Lesegerät. Wird der Transponder vom Lese­gerät erfasst wird eine wechselseitige Kommunikation ausgelöst. Diese dient dem kontaktlosen Übermitteln und Speichern von Daten.


Sensor

Sensoren erfassen vielfältige Inputs und wandeln diese in elektrische Signale um. Diese werden vom Steuerprogramm zu Steuerbefehlen (Output) verarbeitet.


Shopfloor

Shopfloor Management ist eine Form der Produktionsorganisation auf der ausführenden Ebene. Die effektive Vorgehensweise hat das Ziel, kontinuierliche Prozessverbesserungen durch die Zusammenarbeit von Mitarbeitern und Führungskraft zu gewährleisten.


SmartShelf-Antennen

SmartShelf-Antennen sind dünne und leichte RFID-Antennen zum direkten Einbau in Regalsystemen oder PoS (Point-of- Sale)-Anwendungen. Durch die intelligente Bypass-Funktion können bis zu 32 SmartShelf-Antennen pro Reader verkettet werden. In unseren eKanban-Anwendungen gewährleisten sie die trennscharfe Erfassung unterschiedlicher Tafelbe­reiche.


SPS – speicherprogrammierbare Steuerung

SPS steuern industrielle Prozesse und gewährleisten Automatisierungslösungen. Inputs von Sensoren werden in Steuerprogrammen zu Steuerbefehlen (Output) verarbeitet, die von Aktoren umgesetzt werden.

Tags / (Funk-)Etiketten


Tags sind kleine Transponder, die gespeicherte Daten enthalten und diese per Funk an das RFID-Lesegerät übertragen. Sie befinden sich am Gegenstand und verfügen über einen beschreibbaren Speicher. Sie enthalten einen Prozessor, einen Speicher und die Sende- und Empfangsrichtung, welche je nach Art der Anwendung auf eine RFID-Frequenz abgestimmt ist. Die Speicherkapazität kann zwischen 8 Byte und 8 KB liegen. Der Sichtkontakt zum Lesegerät ist nicht erforderlich.


UHF-Reader – Ultra-High-Frequency / Ultrahochfrequenz

UHF-Reader sind RFID-Lesegeräte im Ultrahochfrequenzbereich und gewährleisten eine hohe Lesereichweite. Sie werden vor allem in der auto­matisierten Warenverteilung eingesetzt. Im Gegensatz zum NFC-Reader kann eine größere Menge an Tags (BULK-Erfassung) gleichzeitig und ohne aktives Auslösen gelesen werden.